Vereinsgelände am Bockarschberg

Der Verein nutzt seit 1992 ein 2.772 qm großes baumbestandenes Gelände, am Westhang des Mühlberges in Asbach, einen niedergelegten Kalksteinbruch aus dem Eigentum der Stadt Schmalkalden, der zuvor vom Asbacher Teckel-Verein genutzt wurde.

Auf dem Gelände steht die Vereinshütte mit einem Versammlungsraum für
40 Personen, ein Toilettengebäude, ein Geräteschuppen und eine Überdachung mit vorwiegend ornithologischen Schautafeln.
Das Vereinsgelände ist zugleich Info-Punkt des „Asbacher Naturlehrpfades“.

Im Hinblick auf den 100.Deutschen Wandertag wurde eine vorhandene, einfache, aus Rundhölzern bestehende Hütte in den Jahren1998-1999 erheblich erweitert, modernisiert und im Gelände Sitzgruppen aufgebaut.

2003 wurde der Anschluss an die öffentliche Stromversorgung hergestellt.
Im Jahr 2005 erfolgte der Neubau einer Toilettenanlage.

Bei allen genannten Baumaßnahmen erhielt der Verein Unterstützung durch die Stadtverwaltung Schmalkalden und durch Sponsoren, insbesondere bei den planerischen Leistungen, Bereitstellung von Technik und Material und z.T. Fördermittel.
Aber die überwiegenden Leistungen wurden durch viele Mitglieder in freiwilligen Arbeitseinsätzen erbracht.

Jährlich werden zum Frühjahrsputz, der Winterfestmachung und
darüber hinaus in der Periode April bis Oktober freiwillige Arbeitseinsätze geleistet, um das Vereinsgelände, die Einrichtungen darauf und die Zuwege in einem ordentlichem Zustand zu erhalten.

So werden seit 2005 die jährlichen Sommerfeste des Vereins als Hüttenfeste im Juli gefeiert, gemeinsam mit befreundeten Wandervereinen aus der Region, anderen Vereinen und Bürgern aus Asbach und der Umgebung.
Der Zugang ist möglich über Schulgasse bzw. Obere Herrenwiese und Hutweide in Richtung Kohlberg oder über den Asbacher Naturlehrpfad, beginnend in der Hammergasse und Aufgang zum Mühlberg.

error: Content is protected !!